Ob in Mittelamerika,
Mesopotamien, oder im Jemen – seit Jahrtausenden drängt es Architekten nach oben. Noch vor dem Jahr 2020 soll die 1-Kilometer-Marke durchbrochen werden.

726
Millionen Pfund bezahlte der Brasilianer Joseph Safra 2014 für die 180 m des Gherkin-Hochhauses in London.

1 Kilometer
Höhe
soll der Jeddah
Tower im saudi-arabischen Dschidda nach Fertig­stellung im Jahr 2019 er­reichen.

27
Stockwerke ist das
Privathaus des indischen Billionärs Mukesh
Ambani in Mumbai hoch.

1972
wurde das 1931 fertiggestellte Empire State Building (381 m) in New York als höchster Wolkenkratzer der Welt entthront.

50 000
Autos könnten aus dem im Willis Tower in Chicago verbauten Stahl gefertigt werden. Das knapp
442 m hohe Gebäude trug bis 2009 den Namen Sears Tower.

1 Mrd.
Euro verschlang der Bau des
2010 fertiggestellten welthöchsten Gebäudes, des Burj Khalifa in Dubai mindestens. Die Gesamthöhe beträgt fast 830 m.

1984 wurden die Soll und Haben
genannten 155 m hohen Türme der Deutschen Bank

2,175
Millionen Dollar (ca. 2 Millionen Euro) kostet derzeit eine Eigentumswohnung mit etwas über 100 Quadratmetern im Trump Tower (202 m) auf der Fifth Avenue in Manhattan. Im Preis inbegriffen: Kurze Wege zum riesigen Central Park und zu den zahlreichen Luxusboutiquen der Fifth Avenue.


X-press Magazin © 2018