Privatanleger mit Gewinnen | 15.12.2016

Mehrheit erzielt Gewinne

Trotz anhaltend niedriger Zinsen, einer unsicheren politischen Lage und allerhand Herausforderungen an den Kapitalmärkten kann die Mehrheit der Privatanleger einen Gewinn im Portfolio verbuchen. Das ergab eine Umfrage der Finanzportale ariva.de, BörseGo, finanzen.net, finanztreff.de, GeVestor, OnVista sowie wallstreet:online in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Derivate Verband (DDV) im November.

Entwicklung des Wertpapierdepots  seit Jahresbeginn

 

Befragt wurden mehr als 3500 Privatanleger, die meisten von ihnen Selbstentscheider. Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV, zum Ergebnis der Umfrage: „Das laufende Jahr war für Anleger am Kapitalmarkt vergleichsweise turbulent. Sorgen rund um die globale Konjunktur, die Rohstoffpreise, politische Risiken und die Geldpolitik der Zentralbanken waren ursächlich für erhebliche Schwankungen. Der Dax notierte im November ungefähr auf dem Niveau vom Jahresbeginn. Viele Investoren nutzten strukturierte Wertpapiere, um sich einerseits gegen Verluste abzusichern, aber andererseits dennoch einträgliche Renditen zu erzielen.“ Über 30 Prozent der Anleger hatten bis zum Zeitpunkt der Umfrage einen Gewinn von mehr als sechs Prozent erzielt, mehr als 20 Prozent erwirtschafteten mindestens ein Prozent, während sich bei zehn Prozent der Befragten Gewinne und Verluste in etwa die Waage hielten. Bei etwas mehr als einem Drittel der Befragten lag das Depot dagegen im Minus.


X-press Magazin © 2018