DDV-Umfrage | 23.01.2017

Anleger favorisieren Teilschutz

Trotz mancherlei Unsicherheiten auf den Märkten und vieler ­politischer Unberechenbarkeiten scheinen die Anleger in Deutschland zumindest vorsichtig optimistisch hinsichtlich des aktuellen Marktumfelds zu sein. Das legt zumindest das Ergebnis einer neuen Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) nahe, der im ­Januar eine Befragung unter mehr als 1700 Personen zu ihrer Einschätzung unterschiedlicher Zertifikatestrukturen durchführte.

  

CHART welche Zertifikatestrukturen sind derzeit am aussichtsreichsten?

 

Von den befragten Selbstentscheidern hielten fast drei Viertel Produkte ohne vollständigen Kapitalschutz in der gegenwärtigen Situation für am aussichtsreichsten. Im vergangenen Jahr waren es noch 7 Prozent weniger gewesen. Klarer Favorit der Befragten sind mit 32 Prozent die Aktienanleihen und damit Produkte, die während der Laufzeit feste Erträge bieten, bei denen die Höhe der Zahlung am Laufzeitende jedoch von der Wertentwicklung des Basiswerts abhängig ist. Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV: „Strukturierte Wertpapiere zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass Anleger aus dem großen Produktuniversum genau das Zertifikat auswählen können, das ihrer Risikoneigung sowie ihrer Markt- und Rendite­erwartung entspricht. In Zeiten der Niedrigzinsen und schwankender Aktienmärkte bieten insbesondere Teilschutz-Zertifikate ebendiese Renditechancen in Kombination mit einem Sicherheitspuffer gegen Kursverluste des Basiswerts.“


X-press Magazin © 2018