Stimmungswandel | 26.05.2017

Stimmungswandel

Trotz der Abhängigkeit einzelner Währungspaare und Rohstoffe von politischen Diskussionen ist die derzeitige Euro-Stärke in aller Munde, denn das Vertrauen in die Euroraum-Konjunktur scheint wieder zuzunehmen.

Kommentar

Rückenwind für „Made in Germany“

In einem freundlichen Konjunkturumfeld läuft es für viele deutsche Unternehmen bereits seit einigen Monaten rund - ...

Dr. Ulrich Stephan

Finanztermin im Fokus

Auf der Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) am 27. April teilte Mario Draghi noch mit, dass er für Zinserhöhungen derzeit keinen Bedarf sehe. Laut eines seriösen Medienberichts bereitet die EZB jedoch angesichts anziehender Verbraucherpreise und verbesserter Konjunkturaussichten die geld­politische Wende vor und könnte sich ab Juli auf den Ausstieg aus ihrer lockeren Geldpolitik einstimmen. Auch wenn die Zinsen auf der Sitzung am 8. Juni vermutlich unverändert bleiben, so dürfen Anleger auf die Wortwahl des EZB-Präsidenten gespannt sein, denn die wird einen Einblick in die Gedankenspiele der europäischen Währungspolitik liefern.

Währungesprognosen 06/17

 

 

Rohstoffprognosen 06/17

Finanztermine
Leitzinssätze


X-press Magazin © 2018