Neuemissionen | 21.02.2017

Frühling im Portfolio

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. Wenn jetzt noch im Portfolio Frühlingsgefühle herrschen würden, wäre die Welt für viele Anleger wohl in Ordnung. Mit Zertifikaten auf Basiswerte wie den DWS-Deutschland-LC-Fonds, den französischen Versicherungsriesen AXA und den schwä­bischen Automobilkonzern Daimler könnten für Anleger die Ertragsampeln möglicher­weise auf Grün stehen. Ähnlich wie beim Frühling zeigt sich aber auch bei der Anlage der Erfolg erst im Laufe der Zeit.

Produkt mit Airbag

DWS Airbag-Zertifikat mit Cap

 

Das Zertifikat ermöglicht die Teilnahme an der Performance des DWS Deutschland LC, eines Fonds, der aus dem Universum des CDax, d. h. aller im Prime- oder Standard-Segment der Frankfurter Börse gelisteten Unternehmen, zusammengestellt wird. Ist der DWS Deutschland LC am Laufzeitende gegenüber seinem Stand bei Emission des Zertifikats gestiegen, partizipieren Anleger bis zum Cap bei 131 Prozent im Verhältnis 1:1 an dieser Entwicklung. Ist der Fonds dagegen ­gesunken, beträgt jedoch 75 Prozent oder mehr des Stands bei Emission, erfolgt eine Zahlung zu 100 Prozent des ­Nominalbetrags. Sinkt der Fonds unter die Schwelle von 75 Prozent, nehmen Anleger im Verhältnis 1:1,3333 an der Wertentwicklung teil.

Produkt mit Zins

AXA Koupon-Zertifikat

 

Das Zertifikat bietet die Möglichkeit einer jährlichen Zinszahlung von 6,40 EUR sowie der vorzeitigen Einlösung. Der Zinsbetrag wird gezahlt, wenn die Aktie während der Beobachtungsperioden an mindestens einem Tag über der Zinsschwelle notiert, wobei ausgefallene Zinszahlungen nachgeholt werden, sollte es zu einem späteren Zeitpunkt zu einer Zinszahlung kommen. Schließt das Papier an einem Beobachtungstag auf oder über 100 Prozent seines Stands bei Emission, endet die Laufzeit vorzeitig und es erfolgt eine Rückzahlung zu 100 Prozent des Nennbetrags. Wird dagegen die Barriere unterschritten, nehmen Anleger 1:1 an der Wertentwicklung der Aktie gegenüber ihrem Anfangsstand teil.

Flexibler Anlagehorizont

DAIMLER Express-Zertifikat

 

Mit erstmals 3 Millionen verkauften Fahrzeuge befinden sich die Schwaben nach eigenen Angaben auf der Überholspur. Für Anleger, die davon profitieren möchten, könnte das Express-Zertifikat mit der WKN DB9T6C eine mögliche Option sein. Nach jedem Laufzeitjahr kann es vorzeitig eingelöst werden. Voraussetzung ist, dass die Daimler-Aktie auf oder über der jeweiligen Schwelle ­notiert. Diese sinkt während der Laufzeit, wohingegen der jeweilige Einlösungsbetrag ansteigt. Wird die Schwelle am Laufzeitende verfehlt, die Barriere aber dagegen gehalten, erhalten Anleger 100 EUR je Zertifikat; notiert das Papier unter der 60 Prozent-Linie, nehmen sie 1:1 an der negativen Performance teil.

*Ausgabekurs inkl. Ausgabeaufschlag vom 15.02.17, Quelle: Deutsche Bank AG


X-press Magazin © 2018