DividendenAdel Zertifikat | 27.04.2017

Erfolgreicher Auftakt

Einen perfekten Start konnte das DividendenAdel Euro­zone Zertifikat hinlegen: Seit dem Debüt im Januar konnte das Produkt (WKN: DM1DVA), welches sich auf einen Index mit den 25 Ausschüttungs-Aristokraten aus der ­Eurozone bezieht, bereits über sechs Prozent zulegen (Stichtag 21. April).

DividendenAdel

Performance-Spitzenreiter ist Unilever mit einem Zuwachs von über 20 Prozent. Aufgeschreckt durch eine Übernahmeofferte des US-Rivalen KraftHeinz will der Konsumgüter-Riese nun die Rentabilität steigern und mehr für die Aktionäre tun. Neben einem milliarden­schweren Aktienrückkauf wurde eine satte Dividendenanhebung verkündet. Dick zweistellige Kursgewinne ­stehen auch bei den Luxus-Firmen LVMH und Christian Dior sowie beim deutschen Maschinenbauer MTU Aero Engines zu Buche. Parallel notieren mit Publicis (-2 Prozent) und BIC (-8 Prozent) nur zwei der 25 Aktien im Minus. Die strengen DividendenAdel-Kriterien machen sich also bezahlt – denn in den Index schaffen es nur Unternehmen, die langjährige Dividendenkontinuität und moderate Ausschüttungsquoten mit auskömmlicher Rendite und vor allem kräftigem Wachstum verbinden. Und das Beste kommt erst noch, denn im Mai gibt’s gleich elf Mal Dividende. Alle wichtigen Updates bietet der monat­liche Report auf www.dividendenadel.de, der nun auch alle vier Wochen im kostenlosen Newsletter ZertifikateJournal zu finden ist. Weitere Informationen zum Produkt gibt es auf www.DivAdel.xmarkets.de.

DividendenAdel Eurozone25

X-press Magazin © 2018