Marktüberblick | 27.04.2017

Rauf und runter

Bei vielen Währungspaaren und einigen Rohstoffen war zuletzt einiges los. So kam beim Wechselkurs Euro/Dollar Bewegung auf, Gold markierte im April ein neues Jahreshoch und die Rohölpreise schwankten.

Finanztermin im Fokus

Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone wird von der European Commission veröffentlicht. Es spiegelt das Vertrauen wieder, ­welches Individuen in die Wirtschaftstätigkeit haben. Am 19. Mai 2017 wird die EU-Kommission in Luxemburg das nächste Mal an die Öffentlichkeit treten und die Konsumlaune im Euro-Währungsgebiet veröffentlichen. Zuletzt, am 20. April 2017 hellte sich das Verbrauchervertrauen überraschend deutlich auf. Obwohl diverse Volkswirte lediglich einen Anstieg um 0,2 Punkte erwarteten, stieg der entsprechende Indikator im Vergleich zum Vormonat von minus 5,0 Punkte um 1,4 Punkte auf minus 3,6 Punkte.

Ein hohes Maß des Verbrauchervertrauens stimuliert nach Meinung der Volkswirte die wirtschaftliche Expansion. Auch die europäische Währung soll davon profitieren. Dagegen soll ein niedriger Wert den wirtschaftlichen Abschwung vorantreiben und Druck auf den Euro auslösen.

Währungesprognosen 05/17

 

 

Rohstoffprognosen 05/17

Finanztermine
Arbeitslosenquoten

Arbeitslosenzahlen


X-press Magazin © 2018