Marktüberblick | 27.10.2017

Devisen in Bewegung

Auch wenn der Katalonien-Konflikt den Euro bisher nicht nachhaltig belastete, so übte er doch vorübergehend Druck auf die Gemeinschaftswährung aus. Zudem belastete die allgemeine Stärke des Dollars, nachdem eine Steuerreform der amerikanischen Regierung aus Analystensicht wahrscheinlicher wird.

Kommentar

Risiken managen – auch in guten Marktphasen

Das Investmentumfeld für Anleger scheint derzeit intakt: Die globale Konjunktur läuft rund – mit 3,6 Prozent erwartet die Deutsche Bank für das Jahr 2017 das höchste Weltwirtschaftswachstum seit sechs Jahren.

Dr. Ulrich Stephan

Währungesprognosen 11/17

 

 

Rohstoffprognosen 11/17

Markt im Fokus: USA

Mitte Oktober erreichte der Dow Jones ein weiteres Rekordhoch und durchbrach die Marke von 23 000 Zählern.

Bis Ende des Monats betrugen die Kursgewinne am amerikanischen Börsenbarometer auf Zehn-Monats-Sicht rund 3500 Punkte bzw. 18 Prozent. Zur guten Stimmung trugen erneut die Quartals­berichte führender US-Unternehmen bei. Doch nicht nur die Anzeichen für ein deutliches Anziehen der ökonomischen Dynamik, auch erneute Hoffnungen auf sinkende Steuern für US-Unternehmen verhalfen dem Dow Jones zur Fortsetzung seines Höhenflugs.

Finanztermine 11/17

Tags

X-press Magazin © 2018