Marktüberblick | 26.02.2018

Eingetrübte Stimmung

Nicht nur die Aktienkurse, sondern auch viele Rohstoffpreise standen Anfang Februar unter Druck und gaben deutlich nach. In erster Linie handelte es sich laut Analystenaussagen hierbei um eine deutliche Stimmungseintrübung an den Märkten generell, da der starke Preisanstieg in den Wochen zuvor insbesondere stimmungsgetrieben gewesen sein soll.

Kommentar

Ein neuer Goldrausch?

Beim Verfassen dieser Zeilen befinden sich die deutschen Athleten bei den Olympischen Winterspielen in einem wahren Goldrausch.

Michael Blumenroth

Währungesprognosen 03/18

 

 

Rohstoffprognosen 03/18

Termin im Fokus

Mit Spannung erwarten die Märkte die nächste EZB-Sitzung, die am 8. März 2018 über eine mögliche Zinserhöhung abstimmen wird. Zuletzt hatte nämlich die deutlich stärkere Konjunktur Spekulationen angefacht, die EZB könne womöglich schon 2018 die Zinswende einläuten. Doch EZB-Präsident Mario Draghi schloss dies zunächst aus, da die Inflation, die seit Jahren ­unter dem EZB-Ziel von knapp zwei Prozent liegt, weiterhin zu gering sei und er für eine Zinswende entsprechend „sehr wenige Chancen“ sehe. Zuletzt beließ die EZB den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent und gab auch keinen Hinweis auf eine Straffung ihrer ultralockeren Geldpolitik. Allerdings bereitet die jüngste Aufwertung des Euro den Währungs­hütern Sorgen. Laut Draghi stellt die derzeitige Wechselkursvolatilität eine Unsicherheitsquelle dar, die eine genaue Beobachtung erfordert.

Finanztermine 03/18

Tags

X-press Magazin © 2018