Marktüberblick | 24.09.2018

Große Erwartungen

Am Devisenmarkt sorgten vor allem die Sitzungen der Europäischen Zentralbank, die den Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik konkretisiert hat, für Bewegung. Nun richten viele Anleger ihren Blick auf US-Konjunkturdaten und erhoffen sich Rückschlüsse auf mögliche Zinserhöhungen der Fed.

Seit Jahresanfang klarer  Gewinner

Kommentar

Kein alter Hut

Neulich bin ich beim Surfen im Internet auf einen Eintrag zu einem sogenannten goldenen Hut gestoßen. Im Jahre 1835 stolperte ein Tagelöhner in der Nähe von Schifferstadt über ein kegelförmiges Goldobjekt, das tatsächlich wie ein Hut aussieht.

Michael Blumenroth

Währungesprognosen 10/18

 
 

 

Rohstoffprognosen 10/18

Finanztermine 10/18

Finanztermin im Fokus

Ungeachtet mutmaßlicher Androhungen von US-Präsident Donald Trump wird Deutschland laut einer Prognose des ifo Instituts auch im Jahr 2018 den weltweit größten Leistungsbilanzüberschuss aufweisen können. Dieser wird sich voraussichtlich auf knapp unter 300 Milliarden Dollar summieren. Am 9. Oktober werden daher Anleger weltweit auf die Angaben des Statistischen Bundesamtes zu Deutschlands zurückliegenden Ex- und Importen schauen. Im Juli zumindest wurden Waren „Made in Germany“ im Gesamtwert von 111 Milliarden Euro ins Ausland geliefert (7,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat). Die Einfuhren stiegen auf 94,5 Milliarden Euro und lagen damit um
12 Prozent höher als vor Jahresfrist. Entsprechend ergab sich im Juli ein Überschuss von 16,5 Mil­liarden Euro.

Tags

X-press Magazin © 2018