Interview E. Huber | 22.08.2018

Broker des Jahres

Interview mit Ernst Huber, CEO der DADAT Bank, der über langjährige Erfahrungen im Online- und Direktbanken-geschäft verfügt.

X-press: Herr Huber, Sie sind seit 2017 CEO der DADAT Bank. Wie kam es zur Gründung Ihres Instituts?

Ernst Huber: Am österreichischen Bankenmarkt hat ein neuer, innovativer Player gefehlt. Es war an der Zeit, dass wieder eine rein österreichische Direktbank bzw. ein Online-Broker startet. Durch meine eigene Erfahrung und mithilfe eines zum Großteil ebenso erfahrenen Teams ist es gelungen, Ende März 2017 in relativ kurzer Zeit die DADAT Bank an den Markt zu bringen.

X-press: Sind Sie mit dem ­bisherigen Geschäftsverlauf ­zufrieden?

Ernst Huber: Wir konnten schon nach kurzer Zeit ein starkes Kundenwachstum erzielen. Bereits einen Monat nach Marktstart wurden wir von der Gesellschaft für Verbraucherstu­dien (ÖGVS) als zweitbester Broker in Österreich ausgezeichnet. Heuer konnten wir dieses Ergebnis mit dem ersten Platz noch toppen. Der Testsieg ist für uns ein großartiger Beweis dafür, dass wir unserem Ziel, die ­DADAT als Direktbank mit der stärksten Technologie, den benutzerfreund-lichsten Applikationen und dem ­besten Preis-/Leistungs-Verhältnis in Österreich zu etablieren, mit großen Schritten näherkommen.



Ernst Huber

Der CEO der DADAT Bank verfügt über langjährige Erfahrungen im Online- und Direktbanken-geschäft.




X-press: Warum ist die DADAT Bank speziell für Trader interessant?

Ernst Huber: Wir haben ein umfangreiches Produktangebot mit äußerst attraktiven Konditionen. Günstiger als bei der DADAT Bank kann aktuell bei keinem österreichischen Broker gehandelt werden. Zum Beispiel können über unsere Premium-Partner, zu denen auch X-markets gehört, rund 500 000 Produkte bis zum Jahresende komplett spesenfrei gehandelt werden.

X-press: Welche Vorteile ergeben sich daraus, dass die DADAT Bank eine noch so junge Bank ist?

Ernst Huber: Es ist sehr spannend, als neuer Anbieter zu starten. Denn in dieser Position ist man ganz klar Angreifer am Markt. Im Vergleich zu Direktbanken, welche bereits seit ­vielen Jahren am Markt sind und zum Teil auch schon etwas verkrustete Struk­turen aufweisen, können wir noch absolut flexibel und damit fast wie ein Fintech-Unternehmen agieren. Natürlich steht man als New­comer auch vor der Herausforderung, dass die Marke und das entsprechende Image erst auf­gebaut werden müssen. Dass wir uns am österreichischen Direktbanken- und Online-Brokerage-Markt jedoch schon ordentlich etablieren konnten, zeigen das starke Kundenwachstum, der hohe Bekanntheitsgrad und natürlich unsere jüngste Auszeichnung als bester Online-Broker des Jahres.

Tags

X-press Magazin © 2018