Marktüberblick | 14.12.2018

Erfolg und Misserfolg

Während der Euro von der Deeskalation im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt zuletzt profitierte, geriet der Dollar unter Druck. Dennoch wird die Währung der größten Volkswirtschaft der Welt von vielen Anlegern nach wie vor als Rückzugswährung in unsicheren Zeiten betrachtet.

Kommentar

Rallye oder Frust?

Kürzlich habe ich mir ein langes Wochenende in Las Vegas gegönnt. Dort konnte man an zwei Abenden hintereinander Laufwettkämpfe bestreiten und bekam dafür insgesamt drei Medaillen – eine größer als die andere.

Michael Blumenroth

Währungesprognosen 01/19

 
 

 

Rohstoffprognosen 01/19

Finanztermine 01/19

Finanztermin im Fokus

Der 11. Januar 2019 wird bei vielen Anlegern rot unterstrichen sein, denn an diesem Tag veröffentlicht das Statistische Bundesamt die Zahlen zum deutschen Staatshaushalt für das Jahr 2018. Der Überschuss im ersten Halbjahr belief sich bereits auf 48,1 Mrd. Euro. So sollen in den ersten zehn Monaten 2018 die Steuereinnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 6,6 Prozent auf 572,1 Mrd. Euro gestiegen sein. Für das Gesamtjahr wurden ursprünglich 5,6 Prozent prognos­tiziert, die somit schon übertroffen wurden. Mit den zusätzlichen Einnahmen könnten Renten- und Krankenkassenbeiträge gesenkt und Fami­lien stärker entlastet werden. Begünstigt von der guten Konjunktur und den niedrigen Zinskosten, konnte übrigens im Jahr 2017 durch die öffentlichen Haushalte ein Rekord­überschuss erzielt werden.

Tags

X-press Magazin © 2019