Expressgepäck | 28.06.2019

Neuemissionen

Die Sommermonate Juli und August zählen zu den Hauptreisezeiten in Deutschland. Sie sind jedoch auch die kostenintensivsten, vergleicht man sie mit den Monaten der Nebensaison. Umso wichtiger ist in der Reisezeit neben der passenden Garderobe und den benötigten Kosmetikartikeln auch ein sorgenfreies Depot. Denn nur mit der richtigen Wertpapierauswahl lässt es sich im Urlaub richtig entspannen.

Schon Börsenaltmeister Warren Buffett sagte: „Wenn die Ebbe einsetzt, sieht man, wer keine Badehose trägt.“ Zwar ist der Zugriff vom Handy auf das Depot heutzutage in der Regel leicht, doch empfiehlt es sich bei einem ungesicherten WLAN im Ferienhotel nicht unbedingt, seine Passwörter zu nutzen. Aus diesem Grund sind Anleger gut beraten, kurz vor dem wohlverdienten Erholungsurlaub ihr Depot zu überprüfen. Dabei ist die Frage, welche Anteilscheine noch zur persönlichen Anlagestrategie passen und welche nicht, von entscheidender Relevanz. Die drei hier vom X-press-Team ausgesuchten Neuemissionen könnten möglicherweise eine Alternative zu den Wackelkandidaten im jeweiligen Depot sein. Denn alle drei Zertifikate haben ihre eigenen überraschungsminimierenden Eigenschaften. Auch die Basiswerte wussten in der Vergangenheit durchaus zu überzeugen. So bieten die niederländische ING Groep, unter anderem bekannt durch ihre deutsche Tochtergesellschaft ING (ehemals ING-DiBa), der an Umsatzerlösen gemessen weltgrößte Sportartikelhersteller Nike aus den USA sowie die aus dem Siemens-Konzern ausgegliederte Siemens Healthineers Partizipationschancen für die Zukunft.

ING Groep

Kupon-Zertifikat
WKN DB9UYG
Basiswert ING Groep
Kupon 6,25 EUR p.a.
Tilgungsschwelle 100 %
Barriere 65 %
Quanto nein
Laufzeit 19.07.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 100,00 EUR (zzgl. Ausgabeaufschlag)

 

Während das Schlussquartal 2018 noch die Analysten-erwartungen übertreffen konnte, lagen sowohl das EBT mit 1,58 Mrd. Euro als auch das Netto-Ergebnis mit 1,12 Mrd. Euro im ersten Quartal 2019 leicht unter den Prognosen der Marktteilnehmer. Dennoch konnte ING Groep die Gesamterlöse um 2,7 Prozent auf 4,58 Mrd. Euro erhöhen. Hier konnte insbesondere der Zinsüberschuss – mit Abstand die wichtigste Erlöskomponente – auf 3,48 Mrd. Euro zulegen. Auch die Zahl der Retailkunden konnte um 150 000 auf 12,6 Mio. gesteigert werden. Gerade für einen Konzern, der sich auf das Retail Banking und das Firmenkundengeschäft konzentriert und einen Fokus auf das Mobile Payment gelegt hat, könnte dies entscheidend sein.

Nike

Express-Zertifikat
WKN DB9UYD
Basiswert Nike
Rückzahlungsbetrag 106,80; 113,60; 120,40; 127,20; 134,00 USD
Tilgungsschwelle 100 %; 95 %; 90 %; 85 %; 80 %
Barriere 65 %
Quanto nein
Laufzeit 19.07.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 100,00 USD (zzgl. Ausgabeaufschlag)

 

Zweifelsohne haben die Wertpapiere des US-Sportartikelherstellers Nike in den letzten zwei Jahren profitiert. Entsprechend konnte sich der Kurs seit Ende 2017 bei­nahe verdoppeln und noch im April ein neues Allzeithoch markieren. Zuletzt machte der weltweit führende Turnschuhanbieter mit einem äußerst aufwendig produzierten Videoclip, der anlässlich des Starts der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen gedreht wurde, von sich reden. Darin wird ein zehnjähriges Mädchen von einem Dutzend berühmter Fußballspielerinnen an die Hand genommen und abenteuerlich durch die Stadien dieser Welt geführt. Das Video endet mit den Worten „Don’t change your dream, change the world“ (Ändere nicht deinen Traum, sondern die Welt). Eine schöne Botschaft.

Siemens Healthineers

Express-Zertifikat
WKN DB9UYH
Basiswert Siemens Healthineers
Rückzahlungsbetrag 106,00; 112,00; 118,00; 124,00; 130,00 EUR
Tilgungsschwelle 100 %; 95 %; 90 %; 85 %; 80 %
Barriere 65 %
Quanto nein
Laufzeit 19.07.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 100,00 EUR (zzgl. Ausgabeaufschlag)

 

Bereits seit dem Frühjahr 2018 ist Siemens Healthineers an der Börse und notiert heute im MDax. Der führende Anbieter von bildgebenden medizinischen Geräten wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie von Labordiagnostik und klinischer IT hatte einen durchwachsenen Start in das Geschäftsjahr 2018/19, konnte sodann im zweiten Quartal aber seine Zuversicht für den weiteren Geschäftsverlauf untermauern. Sowohl Umsatz als auch Ergebnis und Ergebnismarge konnten verbessert werden und übertrafen die Erwartungen der Analysten. Entsprechend optimistisch zeigte sich das Management für das Gesamtjahr und bestätigte seine Konzernprognose, wenn auch mit kleinen Einschränkungen bei der operativen Marge.

* Ausgabekurse vom 19.06.2019, Quelle: Deutsche Bank AG

Tags

X-press Magazin © 2019