Auf Chancen getrimmt | 21.02.2019

Neuemissionen

Bei den unterschiedlichen Signalen, die derzeit auf die Märkte einwirken, ist die Frage nach einem chancenreichen Investment für Anleger schwierig zu beantworten. Einerseits bestehen Risiken durch die Handelskonflikte oder den Brexit, andererseits können zahlreiche Unternehmen mit gesunden Fundamentaldaten und guten Perspektiven aufwarten. Drei neue Express-Zertifikate bieten auch dann Renditechancen, wenn die Kurse nur mäßig oder auch gar nicht steigen.

Märkte und Marktteilnehmer mögen kaum etwas so wenig wie Unsicherheiten. Steigen sie, erhöhen sich auch die Risiken der Geldanlage. Beispiel Brexit: Schiede Großbritannien am 29. März tatsächlich ohne Austrittsvereinbarung aus der EU aus, wäre auch das Versandhaus Amazon betroffen, denn Tag für Tag verschickt das Unternehmen Mil­lionen von Paketen von und nach Großbritannien. Dennoch ist der Handelsriese natürlich ein interessanter Basiswert, denn neben seinem Kerngeschäft ist er gerade dabei (siehe hier), sich neue und zukunftsträchtige Geschäftsfelder zu erschließen. Das hier vorgestellte Express-Zertifikat könnte einen Ausweg aus diesem Dilemma darstellen, denn es bietet nach jedem Laufzeitjahr die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung. Letztere ist zwar an die Entwicklung des Aktienkurses gekoppelt, dieser muss jedoch nicht steigen. Es ist ausreichend, wenn die jeweilige Schwelle erreicht oder überschritten wird, um den entsprechenden Einlösungsbetrag zu erhalten. Dabei sinkt die Schwelle kontinuierlich, während sich die Auszahlung erhöht. Erst ab einem Kursverlust von mehr als 35 Prozent am Laufzeitende entsteht ein Verlust. Nach diesem Prinzip funktionieren auch die anderen beiden Express-Produkte.

Amazon
mit Chance auf 7,30 % p.a.

Express-Zertifikat
WKN DB9UUJ
Basiswert Amazon
Einlösungsbetrag 107,30; 114,60; 121,90; 129,20; 136,50 USD
Einlösungsschwelle 100,00 %, 95,00 %, 90,00 %, 85,00 %, 65,00 %
Barriere 65,00 %
Emissionstag 26.02.2019
Laufzeit 16.02.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 101,50 USD

Weitere Informationen zum Produkt finden Sie hier.

 

Mit seinen sprachgesteuerten Smart-Lautsprechern ist Amazon mit einem Marktanteil von 66 Prozent die klare Nummer eins in den USA. Dank einer ständig wachsenden Zahl entsprechender Accessoires können mit Alexa, Echo & Co. Smart-Home-Funktionalitäten auch in Bestandsimmobilien realisiert werden. Nichts ist dabei so hinderlich wie ein nicht ausreichendes WLAN – durch die Übernahme des Routerherstellers Eero wird Amazon auch hier eine hauseigene Lösung anbieten können. Nach dem Einstieg bei einem Hersteller von Software für autonomes Fahren kamen auch Gerüchte über eine Amazon-Beteiligung beim Tesla-Konkurrenten Rivian auf. Zudem prüft Möbelhändler IKEA derzeit den Verkauf seiner Produkte über Amazon.

MSCI Emerging Markets
mit Chance auf 6,85 % p.a.

Express-Zertifikat
WKN DB9UUK
Basiswert MSCI Emerging Markets
Einlösungsbetrag 106,85; 113,70; 120,55; 127,40; 134,25 USD
Einlösungsschwelle 100,00 %, 95,00 %, 90,00 %, 85,00 %, 80,00 %
Barriere 65,00 %
Emissionstag 26.02.2019
Laufzeit 26.02.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 101,50 USD

Weitere Informationen zum Produkt finden Sie hier.

 

Wie praktisch alle Indizes hat auch der MSCI Emerging Markets im vergangenen Jahr nach unten korrigieren müssen. Seit Jahresanfang geht es jedoch wieder aufwärts – knapp 8 Prozent hat der Kurs zugelegt und damit den Dax abgehängt. Am bekanntesten unter den 1124 im Index vertretenen Werten aus 24 Ländern sind die chinesischen Internetgiganten Tencent und Alibaba sowie der koreanische Techriese Samsung. Zwar ist der MSCI Emerging Markets meist volatiler als Vergleichs­indizes, gerade bei langfristiger Betrachtung schnitt er jedoch oftmals besser ab als beispielsweise der MSCI World Index. Eine Studie der US-Bank Morgan Stanley erwartet für 2019 eine Outperformance der Schwellenländer gegenüber den etablierten Volkswirtschaften.

Total
mit Chance auf 9,55 % p.a.

Express-Zertifikat
WKN DB9UUL
Basiswert Total
Einlösungsbetrag 109,55; 119,10; 128,65; 138,20; 147,75 EUR
Einlösungsschwelle 100,00 %, 95,00 %, 90,00 %, 85,00 %, 80,00 %
Barriere 65,00 %
Emissionstag 26.02.2019
Laufzeit 16.02.2024 (falls nicht vorzeitig getilgt)
Ausgabekurs* 101,50 EUR

Weitere Informationen zum Produkt finden Sie hier.

 

Trotz der Schwankungen beim Ölpreis war 2018 für den französischen Öl- und Gaskonzern Total ein erfolgreiches Jahr. Zum einen wurde die Produktionsmenge um 8 Prozent auf knapp 2,9 Mio. Barrel pro Tag gesteigert, wobei das Wachstum im Schlussquartal 2018 mit 10 Prozent besonders hoch ausfiel. Zum anderen legte Total auch bei Umsatz und Gewinn deutlich zu: Der ­Umsatz lag mit 209 Mrd. Dollar 22 Prozent über Vorjahr. Beim bereinigten Gewinn fiel der Anstieg mit 28 Prozent sogar noch höher aus. Die Performance der Aktie war dagegen weniger überzeugend – das Papier schloss das Jahr praktisch auf dem Niveau von Jahresanfang. Die Analystenerwartungen für 2019 sind uneinheitlich, liegen aber deutlich über dem aktuellen Kurs von 48 Euro.

* Kurse vom 14.02.2019 inkl. Ausgabeaufschlag, Quelle: Deutsche Bank AG

Tags

X-press Magazin © 2019