Marktrück- und Marktausblick | 22.08.2019

Freud und Leid

Die Skepsis an den Rohstoffmärkten ist in eine Krisenstimmung umgeschlagen. Aufgrund diverser globaler Handelsstreitigkeiten brachen die Kurse für Öl, Kupfer und andere konjunktursensible Rohstoffe ein. Doch des einen Freud ist des anderen Leid, denn zu den großen Profiteuren zählte zuletzt vor allem Gold als sicherer Anlagehafen.

Kolumne

Wirtschaftliches Warnsignal

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist im zweiten Quartal 2019 gesunken, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten Mitte August mitteilte.

Währungsprognosen
Finanztermine

Finanztermin im Fokus

Die zurückliegende Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank fiel wie erwartet ernüchernd aus, obwohl der Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld bei 0,0 Prozent belassen wurde – vorerst. Doch angesichts der sich eintrübenden Konjunkturaussicht gehen die Währungshüter davon aus, dass die Zinsen mindestens bis in die erste Hälfte des Jahres 2020 auf ihrem aktuellen Niveau oder sogar „darunter“ bleiben werden. Damit steht nicht nur eine weitere Senkung des Leitzins im Raum, auch die Option neuer Anleihenkäufe soll auf dem Tisch liegen. Entsprechend wird sich am 12. September zeigen, ob die weltweite Konjunkturabkühlung bereits „signifikante geldpolitische Impulse“ notwendig macht.

Rohstoffprognosen
Tags

X-press Magazin © 2019